Lernstrategien

Lernstrategien machen dir das Leben leichter: Wer Lernstrategien kennt und gezielt einsetzt, erreicht sein Lernziel schneller. Sprachtest.de zeigt dir Strategien, die dir beim Lernen helfen.

 

Lernstrategien sind...

... Verhaltensweisen, mit denen du deine Lernaufgaben – bewusst oder unbewusst – bewältigst. Dabei unterscheidet man kognitive Lernstrategien, metakognitive Lernstrategien und ressourcenbezogene Lernstrategien.

 

kognitive Lernstrategien

Kognitive Lernstrategien beziehen sich auf Prozesse der Informationsaufnahme und der Informationsverarbeitung. Beispiele:

  • neue Informationen organisieren (wichtige Begriffe markieren, Skizzen anfertigen)
  • neue Informationen kritisch prüfen
  • neue Informationen auf das Wesentliche reduzieren
  • einzelne Informationen mehrfach wiederholen (Vokabeln!)
  • neue Informationen in bestehendes Wissen integrieren (mit neuen Vokabeln Beispielsätze formulieren)

 

metakognitive Lernstrategien

Bei den metakognitiven Lernstrategien geht es darum, die eigenen Lernaktivitäten und Lernfortschritte zu steuern und zu kontrollieren. Beispiele:

  • Lernaktivitäten planen (was ist wichtig? Reihenfolge festlegen!)
  • Lernaktivitäten selbst überwachen (das Gelernte anderen erklären)
  • Lernaktivitäten bei Bedarf verändern

 

ressourcenbezogene Lernstrategien

Ressourcenbezogene Lernstrategien sind Aktivitäten des Selbstmanagements (Anstrengung, Konzentration). Hier geht es um die Rahmenbedingungen des Lernens.
Beispiele:

  • Lernen mit anderen Lernern (Wissensaustausch, Wissenslücken erkennen)
  • Lernumgebung bei Bedarf verändern, Lernmaterial bereitstellen
  • Zeitmanagement (Lernplan aufstellen und einhalten!)