Testformat

Sprachtests für zertifizierte Sprachprüfungen unterscheiden sich in verschiedenen Punkten: Sie testen zum Beispiel verschiedene Niveaustufen und sie sind auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten. sprachtest.de hat dir ein paar Informationen über die Testformate von Sprachprüfungen zusammengestellt.

 

Zu einer gezielten Vorbereitung auf eine Sprachprüfung gehört unbedingt die Beschäftigung mit dem Testformat. Seriöse Anbieter von Sprachzertifikaten stellen für Prüfungskandidaten Übungs- oder Modelltests zur Verfügung, mit denen du dich auf die Prüfung vorbereiten kannst. Besorge dir die Unterlagen, in der Regel gibt es auf der Internetseite einen Übungs- oder Modelltest zum Download, und schau dir den Test an. Die Testformate können sich in folgenden Punkten unterscheiden:

  • Bearbeitungszeit
  • Anzahl und Art der Subtests (Hörverstehen, Leseverstehen, schriftliche Kommunikation, mündliche Kommunikation)
  • Anzahl der Aufgaben
  • Art der Anweisungen
  • Hörfrequenz bei Hörverstehensaufgaben
  • Aufgabentypen (multiple choice, Lücken ausfüllen, Textproduktion, mündliche Prüfung)

Schau dir den Aufbau genau an. Gibt es genauere Hinweise zu bestimmten Aufgaben? Beispiel: Wenn im Testformat festgelegt ist, dass im Subtest „Schriftlicher Ausdruck“ immer ein formeller Brief geschrieben werden muss, dann kannst du dich perfekt darauf vorbereiten. Wichtig ist auch, ob du bei den Aufgaben zum Hörverstehen die Audio-Beiträge einmal oder zweimal hören kannst. Für mündliche Prüfungen werden weitere Spezifikationen festgelegt: Wieviele Prüfer sind anwesend? Bist du der einzige Prüfungskandidat oder gibt es ein Prüfungsgespräch mit mehreren Prüflingen?

Schau dir das Testformat für deinen Sprachtest gründlich an, dann weißt du genau, was in der Prüfung auf dich zukommt.