Prüfungsangst

Wenn aus „normaler“ Nervosität richtige Prüfungsangst wird, helfen gut gemeinte Ratschläge wenig. sprachtest.de hat einige Informationen zusammengestellt, wie du Prüfungsangst erkennst und was du dagegen tun kannst.

 

Prüfungsangst erkennen

Prüfungsangst kann sich auf verschiedenen Ebenen äußern: Auf der Gefühlsebene äußert sie sich durch Unsicherheit, Angst, Stimmungsschwankungen oder Reizbarkeit. Oft schon weit vor dem eigentlichen Prüfungstermin. Zudem kann Prüfungsangst die geistige Leistungsfähigkeit beeinflussen. Das äußert sich in Form von Konzentrationsstörungen oder Denkblockaden. Das Gelernte ist in der Prüfungssituation einfach nicht mehr abrufbar.

 

Ursachenforschung betreiben

Für den richtigen Umgang mit Prüfungsangst ist es hilfreich, Ursachenforschung zu betreiben. In der Regel ist nicht die Situation der Prüfung selbst Ursache für Prüfungsangst, sondern die Einstellungen, die der Kandidat der Prüfung gegenüber hat. Schätzt er sich selbst gut vorbereitet ein? Welche Bedeutung hat die Prüfung für ihn? Wenn zum Beispiel ein Kandidat davon überzeugt ist, schlecht vorbereitet zu sein und ganz bestimmt zu versagen, verursacht er durch seine negative Bewertung der Situation auch negative Gefühle. Angst und Versagensängste werden ihn vermutlich in die Prüfung begleiten.

 

Prüfungsangst bekämpfen

Vermeide negative Voraussagen und angstauslösende Gedanken über den Verlauf und den Ausgang der Prüfung. Wer sich schon vorher selbst als Versager sieht, wird nicht selbstbewusst in eine Prüfung gehen. Eine gute Vorbereitung ist natürlich trotzdem das A und O. Vor der Prüfung selbst sollte man möglichst versuchen, sich zu entspannen. Dabei können Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Meditation oder Yoga sinnvoll sein.

Wenn in der Prüfung doch ein Blackout eintritt, sollte man möglichst offensiv damit umgehen. Der Prüfer ist auch nur ein Mensch und du kannst ihn einfach bitten, die Fage noch einmal zu wiederholen oder sie zurückzustellen. Wenn trotz guter Vorbereitung, Entspannungsübungen und positiver Einstellungen die Prüfungsangst nicht verschwindet, sollte man sich an eine psychologische Beratungsstelle wenden, um sich Hilfe zu holen.