Weitere Themen

Deutsch-Test für Zuwanderer

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ).

Ist dein Deutsch gut genug für den deutschen Pass? Seit Juli 2009 gibt es den Deutsch-Test für Zuwanderer A2/B1 (DTZ). Die Prüfung richtet sich vor allem an Kandidaten für die deutsche Staatsbürgerschaft und an die Teilnehmer der offiziellen Integrationskurse für Immigranten.

Einstufungstest-Vorbereitung

Vorbereitung auf einen Einstufungstest Englisch.

Der Englisch Einstufungstest auf sprachtest.de liefert dir eine erste Einschätzung, auf welchem Sprachniveau du dich im Moment befindest. Wer für akademische oder berufliche Zwecke ein Sprachzertifikat benötigt, sollte sich in Ruhe auf die Prüfung vorbereiten. Wir haben ein paar Tipps zur Vorbereitung zusammengestellt.

Vorbereitung auf den DTZ

Vorbereitung auf den DTZ: viel lesen und Radio hören.

Interview mit Dr. Sibylle Plassmann, die nicht nur die Einstufungstests für sprachtest.de mitentwickelt hat, sondern auch die Ab­teilung leitet, die beim Testanbieter telc den Deutsch-Test für Zuwanderer A2/B1 (DTZ) zusammen mit dem Goethe-Institut entwickelt hat.

An wen richtet sich der Deutsch-Test für Zuwanderer?

Sprachtests vor dem Ausland

Sprachtests vor dem Auslandssemester.

Neue Freunde, eine völlig ungewohnte Umgebung und jede Menge Sprachbarrieren - ein Auslandssemester ist in erster Linie ein großes Abenteuer. Ohne sorgfältige Organisation vor der Reise geht nichts. So sind etwa für die meisten Austauschprogramme bestimmte Sprachnachweise Voraussetzung: TOEFL, IELTS, GEMAT – bei so vielen Abkürzungen kann man schnell den Überblick verlieren. Wir stellen euch die wichtigsten Sprachtests vor.

TOEFL

Ein Test für Muttersprachler?

Einstufungstest für Muttersprachler?

„Meine Muttersprache ist Deutsch, aber ich bin laut Einstufungstest Deutsch nur B2 – wie kann das sein?“ Die Einstufungstests werden fleißig genutzt – das freut uns sehr! Einige Rückmeldungen haben wir von Nutzern bekommen, die in ihrer Muttersprache nicht die volle Punktzahl erreicht haben. Wir haben bei Dr. Wassilios Klein nachgefragt, der als Testentwickler bei telc die Tests mitentwickelt hat.

Die EU-Bürger

Die EU-Bürger und ihre Sprachen: Spezial Eurobarometer 386

Die Europäische Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, die individuelle Mehrsprachigkeit der Menschen in der EU zu fördern. Konkret soll jeder EU-Bürger neben der eigenen Muttersprache mindestens zwei weitere Sprachen lernen und – grob formuliert – in diesen beiden Sprachen über praktische Kenntnisse verfügen. Eine Umfrage mit dem sprechenden Titel ‚Eurobarometer 386’ hat sich dem Thema gewidmet. Wir haben aufgeschrieben, was dabei herausgekommen ist.

Einer für alle

Einer für alle: der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen

Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen, kurz GER, soll vor allem eins: Licht ins Dunkel bringen. Vorbei die Zeiten, in denen man in Bewerbungsschreiben von fließenden Spanischkenntnissen und verhandlungssicherem Englisch schrieb. Jetzt heißt es: „Spanisch: C1!“.

Unnützes Sprachwissen

Wenn ein Buch schon „unnützes Sprachwissen“ heißt, dann muss man es nicht lesen, könnte man meinen. Muss man nicht, macht aber Spaß – zumindest hat die DUDEN-Redaktion tatsächlich „Erstaunliches über unsere Sprache“ zusammengetragen. Ein Buchtipp aus der sprachtest-Redaktion.

Der Klappentext verspricht „Kurioses zum Schmökern, Staunen und Weitererzählen“. Das klingt schon mal gut. Auf 80 Seiten geht es um Fragen wie: Ist die Bcuhstbaenrehenifloge in eneim Wort eagl? Wo wird wohl Adygeisch und Abasisnisch gesprochen und was ist das Gegenteil von allein?